Wohnungen

Ein Lebenstraum mitten in der Stadt


Ein Dachgeschoss in der Wiener Innenstadt wurde zur Gänze ausgehöhlt. Alle Oberflächen, Wände und Fenster wurden entfernt und durch neue Materialen ersetzt.

Über den Dächern Wiens

Da die vorhandene Fläche von ca. 120 m² begrenzt war, musste ein komplett neues Konzept für individuelle Bedürfnisse und höchstmögliche Flächeneffizienz erstellt werden. Ein besonderes Highlight dieser Wohnung war bzw. ist die traumhaft schön, hofseitig liegende Dachterrasse mit Blick zum Stephansdom.

Größere Fenster vermitteln ein Gefühl von Freiheit

Die bestehenden Fenster waren sehr klein und konnten das Potential dieser Wohnung in keinster Weise entfalten. Wir wollten, im Gegenteil, den Himmel und viel Licht in die neue Wohnung holen und entschieden uns für ein beinahe 15 m² großes Atelierfenster, welches jetzt von früh bis spät viel Licht, Emotion und v.a. inspirierenden Freiraum in die Wohnung bringt.

Visualisierung oben - finale Umsetzung rechts

Das Schöne an dieser Wohnung ist auch, dass beim Betreten bereits ein Blick bis zur Terrasse und gen Himmel gewährleistet ist. Auch am Abend ist die Terrasse auf Grund ihrer Beleuchtung Bestandteil und klarer Akzent des Wohnraumes.

Der Master Bedroom - offen, groß und mit freistehender Badewanne

In der gesamten Wohnung gibt es nur 3 Türen, der Rest wurde komplett offen gestaltet. Das Masterschlafzimmer mit offenem Bad war die für uns beste Lösung, da beide Bereiche ursprünglich sehr klein waren. Nach dem Um-/Ausbau ist alles eine Einheit, und mit vorgelagertem „Balkon“ für Pflanzen eine Wohlfühloase geworden.

Die hohe Raumhöhe ideal genutzt

Der Wohnraum hat eine Höhe von mehr als 5 Meter. Man hat einen Blick auf die Terrasse und das Galeriezimmer, über welches man durch eine große Glasschiebetüre die wunderbare, uneinsichtige Terrasse betreten kann. Außen und innen verschmilzt so zu einer Einheit. Im Sommer kann die Türe meist offen stehen, da die Terrasse durch ein großes Sonnensegel gegen Hitze sehr gut geschützt wurde.

Im Winter hat man am oberen Frühstückstisch trotz allem das Gefühl, man sitzt im Grünen und wird auch in der kalten Jahreszeit eins mit dem Außenbereich.

Die Küche: offen und dennoch mit Rückzugsmöglichkeiten

Die offene Küche und der Wohnraum bieten auch während des Kochens die Möglichkeit der Kommunikation.
Bewohner und Besucher sind in allen Bereichen mittendrinn, können sich aber trotz allem immer wieder in separate Bereiche zurückziehen.

Ein Blickfang direkt beim Eintreten

Ganz besonders gelungen, sind die, nach alten Vorgaben, nachgebaute Stahl-Glastüre vom Vorraum in den Wohnraum und die aus einem Stück eingebrachte Stahltreppe mit Glasgeländer – beides sticht sofort beim Betreten der Wohnung ins Auge.

Alles in allem wurde die Wohnung für zwei Personen geplant.

Es wurde ein „Lebenstraum“!